Veranstaltungen

„Unkraut“ tanzt im Pfalzbau-Theater

Archivartikel

Ludwigshafen.Die feministische Tanzinstallation „Unkraut“ der renommierten Choreographin Doris Uhlich gastiert auf der Pfalzbau Bühne. Die Tänzerinnen ziehen in ihrer Vorstellung Parallelen zwischen hartnäckig wucherndem Unkraut und ihrem Dasein als Frau. Die Analogie sei, dass in vielen Ländern Frauen als Unkraut betrachtet werden und somit misshandelt und getötet werden dürfen.

Dargestellt wird dies, indem die Performerinnen sich wie Unkräuter im Wind wiegen, gepflückt und mit Spritzmittel bekämpft werden. Am Anfang der Installation kämpfen die Tänzerinnen, treten sich und schleifen einander an den Haaren über den Boden.

Doch die Stimmung ändert sich, zunehmend wandeln sie sich zu selbstbewussten, eigenverantwortlichen und unangepassten Frauen. Die „Unkräuter“ tanzen gegen den Druck eines Gesellschaftbildes vom Frausein und dem Zwang der Unterordnung. Doris Uhlich in verwandelt die Tänzerinnen in Fantasiewesen. naTo (Bild: Reinhard Winkler)

18. März, 20 Uhr. Karten gibt es telefonisch unter 0621/504 25 58.