Veranstaltungen

Viel los am Neuen Messplatz

Archivartikel

Oktobermess: Volksfest mit rund 150 verschiedenen Geschäften / Rummel dauert bis 13. Oktober

Mannheim.Es ist nach Veranstalterangaben das größte Volksfest in der Region: die Oktobermess auf dem Neuen Messplatz in der Neckarstadt. Von Samstag, 28. September, bis Sonntag, 13. Oktober, warten auf die Besucher zahlreiche Stände, Fahrgeschäfte und Attraktionen.

Den offiziellen Auftakt macht der Mannheimer Bundestagsabgeordnete Nikolas Löbel (CDU) am 28. September um 17 Uhr mit einem Fassbieranstich im Festzelt. Musikalisch begleitet wird die Eröffnung von einem kleinen Fest- umzug durch die Innenstadt, der um 13.30 Uhr beginnt.

Zahlreiche Rabatte

Von P 7 aus führt der Weg durch die Planken und die Breite Straße bis zur Kurpfalzbrücke. Laut Veranstalter werden die Schausteller dabei Münzen für Fahrgeschäfte und Plüschtiere an die Passanten verteilen.

Während der rund zwei Wochen der Mess bieten die Organisatoren Aktionen und Rabatte für die Besucher an. Unter anderem sind die beiden Montage während der Mess (30. September und 7. Oktober) „Happy Mondays“. Das bedeutet, die Besucher profitieren von Gutscheinen, die vorab im „Mannheimer Wochenblatt“ und im sozialen Netzwerk Facebook zu finden sind.

Bei Facebook kann man die Seite „Mannheimer Messe“ aufrufen und findet dort unter „Beiträge“ Bilder der Gutschiene, die heruntergeladen, ausgedruckt und ausgeschnitten werden können.

Wer mit der Tageskarte des Verkehrsverbundes (VRN) anreist, bekommt an vielen gekennzeichneten Geschäften einen einmaligen Rabatt von 2,50 Euro.

Besonders für Familien lohnt sich der Besuch am Mittwoch, 2. Oktober, und Donnerstag, 10. Oktober. An vielen Fahrgeschäften kostet die Fahrt nur die Hälfte. Zudem gibt es zahlreiche Vergünstigungen und Sonderangebote.

Feuerwerk immer freitags

Immer freitags gibt es zudem das Feuerwerk zu bestaunen. Am 4. und 10. Oktober beginnt das Spektakel jeweils um 22 Uhr. Die Stadtparks Mannheim stellen einen Abschussplatz im Herzogenriedpark zur Verfügung. Da der Neue Messplatz unmittelbar an den Park grenzt, wird das Feuerwerk für alle Besucher gut zu sehen sein.

Zentraler Treffpunkt auf der Mess soll laut Veranstalter der Eichbaum-Biergarten sein. Er beginnt gleich nach dem Eingang an der Waldhofstraße und ist etwa 100 Meter lang. Dort soll es entspannt und ruhig zugehen.

So wollen die Organisatoren des Festes dem „Ruhebedürfnis der Besucher“ Rechnung tragen. „Spaß und Action“ sollen aber nicht zu kurz kommen. tge

Zum Thema