Veranstaltungen

Vielfalt sichtbar machen

Archivartikel

Pop: 11. Queer-Festival im Karlstorbahnhof vom 3. bis 29. Mai

Heidelberg.Vom 3. bis 29. Mai ist Heidelberg das Zentrum der queeren Kultur in Deutschland. Wie jedes Jahr präsentiert das 11. Queer Festival zahlreiche hochkarätige Namen aus verschiedenen Sparten, entdeckt junge Künstler und setzt Themen von Lesben, Schwulen, Bisexuellen sowie Trans- und Intersexuellen auf die Tagesordnung der Stadt.

Treffen der Rosa Chöre

Neben Lesungen, Filmen, Ausstellungen, Partys, Workshops und Theater steht ambitionierte Popmusik im Zentrum (siehe Infokasten): Als Vorreiter treffen am 4. Mai, 19 Uhr, die Rosa Kehlchen, der schwule Chor der Metropolregion Rhein-Neckar, auf ihr Stuttgarter Pendant Rosa Note. Karten kosten 18 Euro an der Abendkasse. Am Vorabend läuft ab 19.30 Uhr der offizielle Eröffnungsempfang, danach legt der französische Vogue-Spezialist Kiddy Smile auf. Mit dem in diesem Umfang deutschlandweit einzigartigen Festival möchte die Stadt Heidelberg dazu beitragen, „unsere vielfältige Gesellschaft mit Hilfe von Kunst, Kultur und Diskurs abzubilden“. sba/jpk

Mehr unter queer-festival.de