Veranstaltungen

Virtuose Saitenzupfer

Archivartikel

Speyerer Gitarrensommer: Festival holt Stars der internationalen Griffbrettkünstler-Szene in die Domstadt

Speyer.Zum 23. Mal steigt der Speyerer Gitarrensommer – vom 12. bis 16. September in der Heilig-Geist-Kirche. Zu hören sind Stars der internationalen Gitarristen-Szene. Sie decken ganz unterschiedliche Stilrichtungen ab.

Den Auftakt machen am Mittwoch, 12. September, 20.30 Uhr, Soïg Sibéril & Ian Melrose mit einer virtuosen Mischung aus keltischer, schottischer und bretonischer Musik, dargeboten auf zwei Akustikgitarren. Damit konzertieren zwei international geschätzte Musiker zusammen, die technische Finesse und musikalisches Gespür eint. Der Eintritt kostet 23 Euro.

Hohe Qualität

Am Donnerstag, 13. September, 20.30 Uhr, ist dann Chavet zu hören: Der belgische Allround-Gitarrist Daniel Chavet wird unterstützt von David Arens am Schlagzeug und Nicolas Dechêne am Bass. Er überzeugt durch sein konzentriertes Spiel, das er mit Virtuosität und der Verschmelzung hoher musikalischer Qualität und spielerischer Zugänglichkeit zu einem harmonischen Ganzen verbindet. Eintritt: 22 Euro.

Guru Guru bedürfen keiner Vorstellung mehr. Die Krautrocker waren 2015 das letzte Mal beim Gitarrensommer dabei und treten diesmal in der Besetzung Peter Kühmstedt (Bass), Jan Lindqvist (Gitarre) Roland Schaeffer (Gitarre, Saxophon) und natürlich Mani Neumeier (Schlagzeug) auf. Tickets kosten 26 Euro.

Bevor am Sonntag, 16. September, 19 Uhr, das Amadeus Guitar Duo (Thomas Kirchhoff und Dale Kavanagh) und das Duo Gruber/Maklar das Festival beschließen – und damit die Fusion zweier herausragender Formationen der klassischen Gitarrenszene (Eintritt: 26 Euro) –, ist am Samstag, 15. September, 20.30 Uhr, ein Pionier der akustischen Gitarrenmusik zu hören. Andy McKee war und ist mit seinem Stil prägend für ganze Generationen junger Musiker. Der Amerikaner nutzt den gesamten Gitarrenkörper als Rhythmusinstrument und ergänzt durch präzises Tapping und virtuose Percussioneffekte sein Gitarrenspiel, das sich durch eine stringente Struktur und ein immer auf die Ausgewogenheit der Melodien gerichtetes Augenmerk auszeichnet. Damit fesselt er in Online-Videos regelmäßig ein Millionenpublikum. Karten gibt’s für 48 Euro. 

Info: 12. bis 16. September, Heilig-Geist-Kirche, Speyer; Tickets unter 06232/29 07 36.