Veranstaltungen

Schloss: Führungen lassen Geschichte lebendig werden

Vom Leben bei Hofe

Archivartikel

Mannheim.Ausflüge in die Zeit adeligen Glanzes können Besucher des Mannheimer Schlosses unternehmen – bei regelmäßigen klassischen Führungen oder den themenbezogenen Angeboten am kommenden Wochenende. Dazu gibt es am Samstag und Sonntag gleich drei Gelegenheiten.

„Wie Römer, Ritter und Klosterherren einst exotische Speisen ins Land brachten“, stellt Referent Heinz Baumann (Anmeldung unter Telefon 0151/50 68 38 92, E-Mail heinz.baumann@web.de) am Samstag, 6. Oktober, 14 Uhr vor. Die Gäste erfahren unter anderem, dass viele unserer Obstsorten fremdländischen Ursprungs sind und die Flüsse Rhein und Neckar zentrale Transportwege für exotische Genüsse waren. Preis pro Person: 4 Euro.

Geeignet ab zehn Jahren

Um 14.30 Uhr führt ein Mitglied des Hofes die Besucher im historischen Kostüm durch die wieder eingerichteten Prunkräume – mitten hinein in die Geschichte des kurfürstlichen Paars Carl Theodor und Elisabeth Augusta. Das Angebot ist geeignet für Kinder und Jugendliche ab zehn Jahren.

Elisabeth Augusta steht auch am Sonntag, 7. Oktober, 14.30 Uhr, im Mittelpunkt, wenn es aus ihrer Sicht heißt: „Ich amüsiere mich aufs allerbeste.“ Eine Vertraute der Kurfürstin berichtet über die glanzvolle Hochzeit, den streng geregelten Tagesablauf, Liebschaften und den tragischen Tod ihres einzigen Kindes. Anmeldungen nimmt in beiden Fällen das Service Center unter Telefon 06221/65 88 80 entgegen, der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene 12, ermäßigt 6 Euro. Klassische Schlossführungen finden immer samstags, sonntags und feiertags stündlich von 11 bis 16 Uhr statt. Erwachsene zahlen 9, ermäßigt 4,50 Euro. bhr