Veranstaltungen

Von alternativen Familien und kleinen Rittern

Freilichtbühne: Das Theater in der Gartenstadt zeigt am Wochenende gleich zwei Premieren – eine davon für Kinder

Mannheim.Es war im Jahr 1973, als der Franzose Jean Poiret ein Stück schrieb, das zum Welterfolg werden sollte: „La cage aux folles“ (deutsch: „Ein Käfig voller Narren“). Darin: Ein schwules Paar, das seine Homosexualität unbedingt verbergen möchte. Die Geschichte, die heute immer noch aktuell ist, hat der Regisseur Markus Muth für die Freilichtbühne arrangiert. Dort feiert das Stück am Samstag, 16. Juni, um 20 Uhr Premiere.

Seit mehr als 20 Jahren sind Georges, der Besitzer des Nachtclubs „La Cage aux folles”, und seine große Liebe Albin, der Star der abendlichen Show, ein Paar. Georges’ Sohn Laurent, aus einem Seitensprung mit einer Frau entstanden, will nun heiraten. Seine Verlobte Muriel stammt allerdings aus einer erzkonservativen Familie. Um einen Eklat zu vermeiden, erklären sich Georges und Albin bereit, eine konventionelle Familie vorzutäuschen und versuchen, ihr Auftreten und ihre Wohnung möglichst unauffällig aussehen zu lassen.

Kleiner Ritter auf Reisen

Nur einen Tag danach, am Sonntag, 17. Juni, kommt ab 16 Uhr das Stück „Der kleine Ritter Trenk“ auf die Bühne. In der Geschichte geht es um den kleinen Ritter Trenk, der sich ganz allein auf den Weg in die Stadt macht, um dort sein Glück zu versuchen. Der Grund: Er möchte es einmal besser haben als sein Vater, der Leibeigener eines Ritters ist und unter seinem Herrn sehr oft zu leiden hat. Doch so einfach, wie sich Trenk das Leben in der Freiheit vorgestellt hat, ist es gar nicht. Zum Glück hat er viele gute Freunde, die ihm immer wieder weiterhelfen.

Weitere Termine für das Stück sind am 24. Juni, am 1., 7., 8., 15., 22. und 29. Juli sowie am 4. und 5. August zu unterschiedlichen Uhrzeiten. Weitere Vorstellungen von „Ein Käfig voller Narren“ sind am 23., 29. und 30. Juni sowie am 6., 13., 14., 20., 21., 27. und 28. Juli zu sehen. Zudem wird das Stück am 2. und 3. August gespielt. Beginn ist immer um 20 Uhr.

Karten gibt es am Kassenhaus, Kirchwaldstraße 10, telefonisch unter 0621/762 81 00 oder im Internet unter www.reservix.de. tge