Veranstaltungen

Vorzeige-Ensemble der jungen Szene

Jazz: Frederik Köster und seine Band Die Verwandlung gastieren im Ella & Louis

Mannheim.Das Etikett „neuer deutscher Trompetenstar“ hat Frederik Köster von der Tageszeitung „Die Welt“ verliehen bekommen. Das war 2013. Das Mannheimer Publikum wusste das schon vier Jahre vorher. Es verlieh Köster 2009 den Neuen Deutschen Jazzpreis. Jetzt kehrt der brillante Instrumentalist zurück in die Quadratestadt: Am Dienstag, 18. Februar, 20 Uhr, tritt er mit seiner Band Die Verwandlung auf. Und die hat es in sich.

Mit Sebastian Sternal am Piano ist ein weiterer Neuer Deutscher Jazzpreisträger (2014) mit dabei. Joscha Oetz am Bass wurde unter anderem durch Duos mit der Bass-Ikone Barre Phillips geadelt. Und Jonas Burgwinkel gilt mit seinem feinnervigen, reaktionsschnellen Spiel als einer der besten Schlagzeuger Europas.

Dem steht Köster in nichts nach. Mit unglaublicher Geläufigkeit improvisiert er selbst schwierigste Phrasenfolgen und besticht dabei durch einen geschliffenen Sound. gespi

Info: Dienstag, 18. Februar, 20 Uhr, Ella & Louis, Mannheim. Karten (18 Euro plus Gebühren) im Netz unter: www.ellalouis.de

Zum Thema