Veranstaltungen

Welche Räume braucht Oper?

Archivartikel

Nationaltheater: Diskussion zur Sanierung und zu den Anforderungen von Spielstätten heute

Mannheim.„Große Oper – viel Theater?“ lautet der originelle Titel einer Ausstellung des Deutschen Architekturmuseums Frankfurt über Bühnengebäude in Europa, die seit 2018 durch die Bundesrepublik tourt und mit einem eigens erstellten Mannheim-Teil auch am Nationaltheater gastierte.

Der Dialog tut vor der aufwendigen Sanierung des Hauses freilich not – und geht nun weiter: Welche Räume braucht ein Theater? Welche räumlichen und technischen Anforderungen sollte ein neu zu bauendes oder saniertes Theater erfüllen? Das fragen sich seit langem viele Gemeinden und Kulturministerien – und auch Fachzeitschriften wie „Opernwelt“. Die dritte Auflage der Reihe „Opernwelt“-Dialoge kommt nun am Donnerstag, 24. Oktober, nach Mannheim.

Im Theatercafé stellt der Abend ab 20 Uhr anlässlich der bevorstehenden Generalsanierung des Nationaltheaters die Frage: „Schuhschachtel, Weinberg, Open Box – welche Räume braucht das Theater?“

Es diskutieren Regisseurin und Bühnenbildnerin Anna Viebrock, Dirigent Peter Rundel, Akustiker Karlheinz Müller, Opernintendant Albrecht Puhlmann sowie Dramaturg Jan Dvorak. Albrecht Thiemann, Chefredakteur der Zeitschrift „Opernwelt“, moderiert die Podiumsdiskussion. rcl

Info: 24. Oktober, 20 Uhr. Der Eintritt ist frei – Einlasskarten erforderlich: 0621/1680-150.

Zum Thema