Veranstaltungen

Wenn es zischt und dampft

Aktion: Das Technoseum lädt am Wochenende zur 13. MannheimDampf ein

Mannheim.Voll unter Dampf steht an diesem Wochenende das Technoseum: Mit Heißluftmotoren, großen und kleinen Dampfmaschinen und sogar historischen Dampfbügeleisen wird bei „MannheimDampf“ gezeigt, wie vielfältig heiße Luft sein kann. Am Samstag, 15. September, und Sonntag, 16. September, treffen sich zwischen 9 und 17 Uhr Liebhaber von Dampfmaschinen, Heißluftmotoren, Gartenbahnen und anderen „heißen Kesseln“ am Friedensplatz.

Vor dem Museum stehen diverse Feldbahnen und Miniatur-Straßendampffahrzeuge, die Besucher auf eine kurze Fahrt mitnehmen. Draußen werden zudem Modell-Dampfschlepper und Mississippi-Dampfer zu Wasser gelassen.

Und auch im Museum selbst gibt es viel zu sehen: Dampf-Enthusiasten präsentieren im Ausstellungsbereich zahlreiche Maschinen, Motoren und Modelleisenbahn-Anlagen, die sie eigens konstruierten.

Regelmäßig vorgeführt werden die museumseigene Dampfmaschine 1908 sowie die württembergische T3-Lokomotive. An beiden Tag gibt es zudem Führungen rund um die Badische IV h, eine Schnellzug-Dampflok aus dem Jahr 1919, die sich auf dem Außengelände des Technoseum befindet. Am Sonntag kann man außerdem ab 12.30 Uhr im Laboratorium selbst Hand anlegen und kleine Dampfboote bauen.

Bei einem Mitmachprogramm kann man zudem herausfinden, wie man mit Dampf genügend Energie erzeugen kann, um selbst schwere Maschinen in Bewegung zu setzen. Neu im Programm: Auftritte von Mitgliedern der „Steampunks Bergstraße“ und der Fotowettbewerb #MannheimSteam , bei dem man viele Preise gewinnen kann. Die „MannheimDampf“ ist das größte Treffen dieser Art in der Metropolregion Rhein-Neckar und findet in diesem Jahr zum 13. Mal statt.

Für alle Angebote und Aktivitäten muss an diesem Wochenende lediglich der reguläre Eintrittspreis ins Museum gezahlt werden. 

Weitere Informationen unter technoseum.de.