Veranstaltungen

Wettsingen mit neun Stimmen um den ersten Joy Fleming Preis

Archivartikel

Wettbewerb: Die Premiere der mit 2000 Euro dotierten Auszeichnung wird am 25. Oktober im Capitol ausgetragen / Attraktives Rahmenprogramm mit der Band der Kurpfalz-Ikone, Joana und Moni Silvertooth

Mannheim.Es wird spannend am Freitag, 25. Oktober, im Mannheimer Capitol: Ab 20 Uhr entscheidet eine Jury, welcher der neun Finalisten sich den ersten Joy Fleming Preis sichert. Ausgelobt hat die mit 2000 Euro dotierte Auszeichnung die Familie der 2017 verstorbenen Gesangsikone in Zusammenarbeit mit dem Capitol und dem „Mannheimer Morgen“, um das Andenken an die Sängerin zu erhalten und Gesangstalente zu fördern.

Talent steht bei diesem Wettbewerbskonzert reichlich auf der Bühne – schließlich müssen alle Aspiranten jeweils einen Song aus dem anspruchsvollen Repertoire Joy Flemings, begleitet von ihrer Band um Bruno Masselon, interpretieren. Sie wurden vorab aus rund 60 Bewerbungen per Video ausgewählt.

Mit der 14-jährigen Parla Tatar kommt die jüngste Finalistin aus Mannheim. Die zweitjüngste, Louisa Marie Mohr (17), hat die weiteste Anreise – aus Husum. Als Lokalmatadorin geht Carina Koslik aus Edingen-Neckarhausen durch. Ansonsten treten mit Sabrina Arico-Cieslik, Anja Beck-Harth, Carina Deutscher und Angelika Reutter gestandene Frauen sowie zwei Männer (Gianni Arena, Thomas Berzel) an.

Bernd Peter Fleming, Liedermacherin Joana und Moni Silvertooth sind ebenfalls zu hören. Die Sänger zählen auch zur siebenköpfigen Jury, die über die Preisvergabe entscheidet. Sie wird komplettiert von Bruno Masselon, Manager Danny Liebenow-Silvertooth, Capitol-Chef Thorsten Riehle und einem Kulturredakteur dieser Zeitung. Gegen 22.30 Uhr soll der Preisträger feststehen. jpk

Info:  Rund um das Wettbewerbskonzert am Freitag, 25. Oktober, 20 Uhr, im Mannheimer Capitol singen Bernd Peter Fleming, Joana, Moni Silvertooth, es gibt eine Chor- sowie eine Tanzeinlage.

Abendkasse: 25,10 bis 29,50 Euro) Reservierung: 0621/33 67 333. jpk

Zum Thema