Veranstaltungen

Wettstreit der Feuerwerke

Archivartikel

PyroGames: Am kommenden Samstag heißt es wieder „fünf, vier, drei – Feuer frei!“

Mannheim.Ein Wettstreit der besonderen Art findet am Samstag, 28. Juli, auf dem Maimarktgelände, Xaver-Fuhr-Straße 101, statt. Drei der deutschlandweit besten Feuerwerksprofis (Feuerwerke – Mathias Kürbs, MSK – Pyrotec und Apollo art of laser & fire) treten bei den Pyrogames gegeneinander an. Veranstaltet wird die Veranstaltung von A&O Pyrogames.

Die Teams inszenieren, eigens für diesen Abend, ihre abgestimmten Feuerwerke. Die Shows der Pyro Games bieten dabei eine Mischung aus Feuer, Laser, Licht und Musik und wird als eine Veranstaltung für die ganze Familie angepriesen.

Rahmenprogramm

Die Veranstaltung bietet Besuchern auch ein umfangreiches Rahmenprogramm. Zu Gast ist dieses Jahr die Magdeburger Band Rose Bogey‘s. Das Trio besteht aus Judge Sexy (Sänger und Gitarrist), Reverende Woody (Bass und Hintergrundgesang) und Jogi Beat (Schlagzeuger). Zuschauer erwartet dabei nicht nur Blues Rock, auch zwei Trommelshows werden gezeigt.

Überdimensionale Stelzenläufer und eine Feuershow zeigt im Anschluss die Gruppe 360GradEvent. Das Duo, bestehend aus Björn Ebermann und Johannes Georgi, stimmt mit ihrem feurigen Auftritt auf die im Anschluss stattfindende bunte Lasershow des Multimedia-Laser-Feuerkünstlers Jürgen Matkowitz ein. Bei dieser werden Tausende Lichtstrahlen die Dunkelheit durchbrechen. Mit seiner E-Gitarre präsentiert Matkowitz – manchen Zuschauern vielleicht bekannt als ehemaliges Mitglied der Hardrockband Prinzip – zudem eigens zum Ereignis komponierte Songs.

Der Höhepunkt des Abends startet dann mit einem gemeinsamen „fünf, vier, drei – Feuer frei!“-Countdown der Besucher, welcher den Beginn der Hauptveranstaltung einleitet. Daraufhin verzieren die Feuerwerker den Himmel mit bunt leuchtenden Bildern. Abschließend entscheiden die Zuschauer mit Hilfe von Facebook (www.facebook.com/pyrogames1), welches der drei Teams den Wettkampf um die goldene Trophäe der Feuerwerkskunst für sich entscheiden konnte. Insgesamt werden 2,5 Tonnen Feuerwerk, was ungefähr 180 Schuss entspricht, an dem Abend in den Himmel abgefeuert.

Familienfreundlich

Als besonderer Anreiz für alle Familien wird vom Veranstalter das Familienticket im Stehplatzbereich angepriesen, mit dem zwei Erwachsene und maximal zwei Kinder im Alter von 13 bis einschließlich 17 Jahren an der Veranstaltung teilnehmen können. Neu ist seit 2018 das Familienticket im Sitzplatzbereich, welches ebenfalls zwei Erwachsenen und zwei Kindern im Alter von sieben bis einschließlich 17 Jahren den Eintritt gewährt. Kinder bis einschließlich zwölf Jahren erhalten freien Eintritt im Stehplatzbereich, im Sitzplatz bis einschließlich sechs Jahren.

Tickets für den Wettstreit der Pyrotechniker erhalten Interessierte an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter der Tickethotline 0180/6 05 04 00 (0,20 €/Anruf aus dem deutschen Festnetz, maximal 0,60 €/Anruf aus dem deutschen Mobilfunknetz) sowie online auf www.pyrogames.de. Weitere Informationen gibt es auch auf www.facebook.com/pyrogames1. Der Einlass beginnt ab 18 Uhr.

Info: Weitere Informationen unter www.pyrogames.de