Veranstaltungen

Zu Fuß oder mit Stadtbahn

Archivartikel

Nachtwandel: Kaum Parkgelegenheiten im Jungbusch

Mannheim.Die Veranstalter empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Fahrrad oder zu Fuß, da es im Jungbusch kaum Parkplätze gibt.

An den Veranstaltungstagen sind die Jungbuschstraße zwischen Luisenring und Hafenstraße, die Hafenstraße zwischen Akademie- und Hellingstraße, die Werftstraße zwischen Hafen- und Dalbergstaße, die Böckstraße zwischen Hafen- und Bielstraße sowie die Bielstraße zwischen Werft- und Jungbuschstraße von 17 Uhr bis 8 Uhr am nächsten Tag gesperrt. Während dieser Zeit ist die Ein- und Ausfahrt für Anlieger nicht möglich.

Für Anwohner gibt es Parkmöglichkeiten in der Neckarvorlandstraße und in der Tiefgarage H 6. In den betroffenen Straßenabschnitten gelten Halteverbote. Ab 20 Uhr ist der Luisenring in Fahrtrichtung Ludwigshafen ab der Seiler-/Dalbergstraße zu. Die Stadt hat angekündigt, die Halteverbote zu überwachen und verbotswidrig abgestellte Fahrzeuge abzuschleppen. Für Autofahrer gibt es in den Quadraten U 2, D 5, D 3 und G 1 Tiefgaragen, die 24 Stunden geöffnet haben.

Besucher dürfen auch auf dem Parkdeck der MVV Autos abstellen. Fahrräder können in der Kirchenstraße angekettet werden. Die Stadtbahnlinien 2 und 6 fahren die Haltestelle Rheinstraße an, die Linie 2 auch die Dalbergstraße. Die Buslinie 60 fährt über die Straße Verbindungskanal Linkes Ufer. has

Zum Thema