Veranstaltungen

Klassik Schlagzeuger Martin Grubinger und Klarinettist Jörg Widmann in Ludwigshafen

Zwei gefeierte Virtuosen

Archivartikel

Ludwigshafen.Mit Auftritten des renommierten Klarinettisten Jörg Widmann und des gefeierten Schlagzeugers Martin Grubinger wartet das BASF-Feierabendhaus Ludwigshafen in den nächsten Tagen auf.

Am Donnerstag, 7. März, wird um 20 Uhr das Ende August vergangenen Jahres ausgefallene Konzert von Martin Grubinger nachgeholt. Damals erworbene Karten sind laut Veranstalter auch für den neuen Termin noch gültig.

Trommeln in der Nacht

Grubinger tritt mit dem Percussive Planet Ensemble auf. Er, vier weitere Schlagzeuger sowie der Pianist Per Rundberg spielen Werke von Maki Ishii (Thirteen Drums, op. 66 für Percussion Solo), Kalevi Aho (Concerto for Percussion „Sieidi“, arrangiert für Percussion und Klavier) und John Psathas (One Study). Zum Schluss wird „Prismatic Final Suite“ aufgeführt, ein Stück von Martin Grubinger senior. Karten kosten zwischen 29 und 69 Euro.

Am Mittwoch, 13. März, 20 Uhr, begleitet die Junge Deutsche Philharmonie den Klarinettisten Jörg Widmann. Der in Berlin und München lebende Musiker ist in Ludwigshafen nicht nur als Solist, sondern auch als Dirigent und Komponist zu erleben.

Nach Angaben des Veranstalters könne sich das Publikum „besonders auf die Konzerteinführung freuen“, die von den Musikern der Jungen Philharmonie „selbst gestaltet wird“. Im weiteren Verlauf folgt dann neben Felix Mendelssohns Andante aus der Klarinettensonate und Robert Schumanns Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61 eine „Messe für großes Orchester“, komponiert von Widmann selbst. Karten für dieses Konzert kosten zwischen 15 und 47 Euro.

Info: Karten für beide Konzerte gibt es im Netz unter: https://bit.ly/2tXHgXz