Veranstaltungen

Schauspiel Theaterhaus in G 7 mit Stück über das Leben nach dem Arabischen Frühling

Zwischen Träumen und Realität

Mannheim.In Kairo, zu einer Zeit, in der die arabische Welt nach den Umbrüchen des Arabischen Frühlings ihren neuen Platz in der Welt noch sucht: Da beginnt die Geschichte von sechs jungen Menschen.

Sie sind dabei, sich und ihre Möglichkeiten neu zu entdecken. Dabei spielen auch die Suche nach sexueller Identität und Zukunftsträume eine Rolle. Doch in dem Stück „Nicht ohne dich – You bury me“, das am Donnerstag, 7. März, um 20 Uhr im Mannheimer Theaterhaus in G 7 erstaufgeführt wird, lernen die Protagonisten eine bittere Lektion. Dass nämlich die vermeintlich große neue Freiheit, die ein selbstbestimmtes Leben nun einmal braucht, in ihrem Land auch nach der Revolution nicht ganz so groß ist wie erhofft.

Ulrike Syha hat das humorvolle Schauspiel vom Aufstand gegen vorgeschriebene Angepasstheit und gesellschaftlichen Zwang aus dem Arabischen übersetzt. Als Autorin gibt der Veranstalter das Pseudonym Ahlam an. Näheres werde aus „Sorge um die Sicherheit ihrer Familie nicht offengelegt“. 

Info: Premiere: Donnerstag, 7. März, 20 Uhr, Theaterhaus in G 7, Mannheim. Kartentel. : 0621/15 49 76, Internet: www.tig7.de