Vermischtes

230 Millionen Besucher strömen zu Hindu-Festival

Archivartikel

Prayagraj.Mit einem Rekord von rund 230 Millionen Besuchern ist das weltgrößte religiöse Fest Kumbh Mela im indischen Prayagraj am Montag zu Ende gegangen. Während des siebenwöchigen Hindu-Festivals hatten täglich Millionen Menschen ein Bad im Zusammenfluss zweier als heilig geltenden Ströme genommen. Besonders groß war der Andrang in Ganges und Yamuna an den sechs Hauptbadetagen. Auf dem Bild bietet ein Sadhu, ein Mönch des Hinduismus, ein Gebet nach der Weihe im Fluss Ganges an. Die Verwaltung der Millionenstadt im nordindischen Bundesstaat Uttar Pradesh hatte für die Festivalwochen eine Zeltstadt auf einer Fläche von 35 Quadratkilometern für die Pilgermassen errichten lassen. Zur letzten Kumbh Mela in Allahabad 2013 waren rund 120 Millionen Menschen gekommen. dpa (Bild: dpa)