Vermischtes

Eurovision Übermächtige Stellung von Stefan Raab stößt auf Missfallen

"Absolutistischer" TV-Mann

Archivartikel

Köln.Stefan Raab ist nun mit zwei Titeln im Finale von "Unser Song für Deutschland". Gleichzeitig hofft er noch darauf, den Eurovision Song Contest am 14. Mai in Düsseldorf moderieren zu können. Bis es soweit ist, fungiert er außerdem als Präsident der Jury, die Lenas Lieder bewertet. Fast könnte man meinen, dass er langsam am absolutistischen Ralph-Siegel-Komplex leidet.

Dieser Eindruck

...

Sie sehen 24% der insgesamt 1617 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00