Vermischtes

Prominenz Winehouse soll keinen Alkohol getrunken haben

Abstinenz als Todesursache?

Archivartikel

London.Amy Winehouse (Bild) könnte nach Darstellung ihres Vaters ausgerechnet der Wille zur Alkoholabstinenz zum Verhängnis geworden sein. Sie habe vor ihrem plötzlichen Tod am vergangenen Samstag drei Wochen keinen Schluck Alkohol getrunken, sagte Mitch Winehouse zu Freunden und Verwandten. Möglicherweise habe Amy, die oft auch in der Öffentlichkeit betrunken auftrat und wegen ihrer

...
Sie sehen 38% der insgesamt 1031 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00