Vermischtes

Amt Deutscher wird Präsident der Weltwetterorganisation

Adrian zum Chef gewählt

Genf.Der Deutsche Gerhard Adrian (Bild) ist neuer Präsident der Weltwetterorganisation (WMO). Wie die Organisation mitteilte, wurde der Meteorologe, der in Karlsruhe studiert hat, von der Mitgliederversammlung als erster Deutscher für vier Jahre in das Amt gewählt. Der 62-Jährige ist seit 2010 Präsident des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach. „Es ist unsere gemeinsame Verantwortung und mein Hauptinteresse, die WMO zu stärken“, sagte Adrian zu seiner Wahl.

Zu den Aufgaben der Weltorganisation für Meteorologie – so der offizielle Titel – gehört die Beobachtung des Wetters, der Austausch von Informationen und auch die Warnung vor Unwettern. dpa