Vermischtes

Aktivisten kritisieren Pestizid-Einsatz

Archivartikel

São Paulo.Der massive Einsatz von Pestiziden in der brasilianischen Landwirtschaft schadet laut einem Bericht der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) den Anwohnern. Immer wieder klagten Menschen, die am Rande der großen Felder wohnen, über Übelkeit, Kopfschmerzen und Schwindelgefühl, hieß es in dem gestern veröffentlichten Bericht. Das Krebs-Risiko sei hoch.„Die auf den großen Anbauflächen versprühten Pestizide vergiften im ländlichen Brasilien die Kinder in ihren Klassenräumen und die Dorfbewohner in ihren Gärten“, sagte HRW-Experte Richards Pearshouse. dpa