Vermischtes

Tierschutz Diskussion über Pferde bei Karnevalsumzügen

Aktivisten streben Verbot an

Archivartikel

Köln.Nach dem Unglück mit einer Kutsche am Rosenmontag in Köln pochen Tierschützer auf ein Verbot von Pferden bei Umzügen. „Es ist teilweise so eng und so laut, dass das für die Tiere purer Stress ist“, sagte Claus Kronaus vom Netzwerk für Tiere Köln. Weil Pferde Fluchttiere seien, würden sie durchdrehen.

In Köln waren zwei Kutschpferde durchgegangen, fünf Menschen wurden verletzt. Nach

...
Sie sehen 34% der insgesamt 1149 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00