Vermischtes

Knochenfund: Zehn Jahre nach dem Verschwinden der damals 13-jährigen Melanie F. in Wiesbaden meldet die Polizei deren Tod

Am Ende bleibt nur Trauer

Archivartikel

Wiesbaden. An einem Juniabend vor zehn Jahren schickte eine Mutter in Wiesbaden ihre Tochter zum Zigarettenholen. Es war das letzte Mal, dass sich beide sahen, denn die 13-jährige Melanie F. (Bild) kehrte nie zurück. Ein Knochenfund in einem rheinland-pfälzischen Wald brachte nun grausame Gewissheit: Die Schülerin ist tot. Ihre Eltern haben zehn Jahre vergeblich gehofft.

In Melanies

...
Sie sehen 14% der insgesamt 2975 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00