Vermischtes

Medizin: Fettleibigkeit erhöht auch Gesundheitskosten

Amerikaner immer dicker

Archivartikel

Washington. Der Leibesumfang der Amerikaner wächst und mit ihm die Belastung für das Gesundheitswesen. Nach einer Studie der US-Regierung und der Forschungsgruppe RTI International liegen die medizinischen Ausgaben für fettleibige Menschen pro Kopf und Jahr durchschnittlich rund 42 Prozent höher als bei Normalgewichtigen. Die Therapiekosten von durch starkes Übergewicht geförderten Krankheiten

...
Sie sehen 57% der insgesamt 710 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00