Vermischtes

Gericht Prozess gegen 15-Jährigen wegen tödlicher Messerattacke gegen Keira aus Berlin

Angeklagter Mitschüler schweigt – Motiv weiter unklar

Archivartikel

Berlin.Rund ein halbes Jahr nach der tödlichen Messerattacke auf die Schülerin Keira in Berlin steht ein 15-Jähriger vor Gericht. Dem Jugendlichen wird Mord aus Heimtücke, niederen Beweggründen und Mordlust vorgeworfen, wie die Sprecherin des Berliner Landgerichts, Lisa Jani, sagte. „Das ist ein außergewöhnlicher Fall“, betonte Anwalt Roland Weber, der die Mutter der erstochenen 14-Jährigen als

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3286 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00