Vermischtes

Japan Mindestens drei Tote und rund 230 Verletzte bei Erdstößen in Osaka / Behörden warnen vor neuen Erschütterungen

Angst vor weiteren Beben

Archivartikel

Osaka.Ein starkes Erdbeben in der Region der japanischen Millionenstadt Osaka hat gestern mindestens drei Menschen das Leben gekostet und etwa 230 verletzt. Ein neunjähriges Mädchen starb auf dem Weg zur Schule, als die Außenmauer eines Swimmingpools einstürzte. Auch ein alter Mann wurde von einer Mauer erschlagen, ein anderer von einem umstürzenden Bücherregal.

Lokale Medien meldeten

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3073 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00