Vermischtes

Inzest: Anwalt vermutet Mittäterschaft von Frau und Sohn

Anzeige gegen Familie Fritzl

Archivartikel

Wien. Ein Rechtsanwalt aus Deutschland hat im Inzest-Fall von Amstetten bei der Oberstaatsanwaltschaft Wien Strafanzeige gegen die Ehefrau und den ältesten Sohn von Josef Fritzl erstattet. Der 73-Jährige war wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Nach einem Bericht der Wiener Tageszeitung "Kurier" von gestern wirft der Anwalt Fritzls Frau Rosemarie sowie ihrem Sohn

...
Sie sehen 34% der insgesamt 1134 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00