Vermischtes

Schweinegrippe: Hersteller Glaxo Smith Kline rechnet ab Ende November mit größeren Liefermengen

Apotheken warten oft vergeblich auf Impfstoff

Archivartikel

Andreas Baldauf und Peter Reinhardt

Mannheim/StuTtgart. Knapp zwei Wochen nach dem Start der Impfkampagne gegen die sogenannte Schweinegrippe klagen viele Apotheker über fehlenden Impfstoff. Grund: Der deutschlandweit einzige Hersteller Glaxo Smith Kline hat nur einen Bruchteil der geplanten Menge geliefert. "Wir haben jetzt nach anfänglichen Schwierigkeiten den Produktionsprozess

...
Sie sehen 18% der insgesamt 2247 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00