Vermischtes

Asteroid fliegt an der Erde vorbei – mit Teleskop sichtbar

Darmstadt.Himmelsgucker können in der Nacht auf Sonntag einen vergleichsweise großen Asteroiden beim Passieren der Erde beobachten. Der 370 Meter große Brocken fliege mit einem Abstand von rund fünf Millionen Kilometern an der Erde vorbei und stelle keine Gefahr für den Planeten dar, sagte Detlef Koschny, Asteroiden-Experte bei der europäischen Raumfahrtagentur Esa aus Darmstadt, am Freitag. Der „2000 QW7“ genannte Körper sei im Jahr 2000 entdeckt worden. Bemerkenswert sei die Größe des Asteroiden. Amateur-Astronomen mit einem durchschnittlichen Teleskop können den Himmelskörper bei seinem Vorbeiflug sehen, so Koschny. Das von der US-Raumfahrtagentur Nasa herausgegebene Bild – eine künstlerische Darstellung – zeigt einen erdnahen Asteroiden (r.) im Vorbeiflug. dpa (Bild: dpa)

Zum Thema