Vermischtes

Astro-Anlage soll Mond-Mission simulieren

Archivartikel

Köln.Der Bau einer neuen Trainingsanlage in Köln für Reisen zum Mond rückt näher. Sie soll unweit des Europäischen Astronautenzentrums entstehen. „Im Laufe des Jahres werden wir mit dem Bau der Halle beginnen können. Im April 2021 soll das Gebäude stehen. Dann befüllen wir es mit Sand“, sagte der deutsche Astronaut Matthias Maurer. Es handelt sich um eine einzigartige Anlage, die einen Aufenthalt auf dem Mond simulieren soll. Vulkanischer Sand aus der Eifel ersetzt dabei den feinen Mondsand. Das Bild zeigt eine mit dem Computer erzeugte Mondlandschaft. Sie soll in Köln nachgebaut werden. dpa

Zum Thema