Vermischtes

Umwelt Europäische Art soll wieder in der Nordsee heimisch werden

Austernzucht im Windpark

Archivartikel

Helgoland.Für die Europäische Auster soll es ein Comeback in der Nordsee geben. Dafür wird auf der Insel Helgoland seit 2017 eine Austernzucht aufgebaut. In den kommenden Jahren sollen die ersten Tiere in Offshore-Windparks der deutschen Nordsee angesiedelt werden, sagte Muschelexperte Rainer Borcherding. Dort seien die Austern vor Grundschleppnetzen geschützt und könnten neue Bänke bilden.

„Wenn die Wiederansiedlung klappt, werden wir vielleicht in zehn Jahren die Europäische Auster wieder im Wattenmeer antreffen können – mehr als hundert Jahre nach ihrem Verschwinden durch Überfischung“, sagte Borcherding.

Die Austernbänke in der Nordsee schienen früher unerschöpflich. Im Mittelalter holten Muschelfischer die Schalentiere massenhaft aus dem Meer. Im Jahr 1870 waren es dem Naturschutzbund (Nabu) zufolge rund fünf Millionen Austern. Überfischung führte vor 100 Jahren zum Zusammenbruch der Bestände, wie Borcherding sagte. Als dann im Eiswinter 1929 die Austern im Wattenmeer erfroren, ging es noch weiter abwärts. dpa