Vermischtes

Archiv-Einsturz: Vorwürfe gegen Kölner Verkehrsbetriebe / Bedeutende Schriften geborgen

Bauunternehmen in der Kritik

Archivartikel

Köln. Erstmals sind Verstöße beim U-Bahn-Bau in Köln bestätigt worden. Rund zwei Wochen nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs wurde gestern bekannt, dass sich einige Bauunternehmen nicht an Auflagen zum Umgang mit Grundwasser gehalten hätten, sagte Kölns Umweltdezernentin Marlies Bredehorst. Statt der genehmigten vier Brunnen seien in unmittelbarer Nähe des Archivs seit September

...
Sie sehen 18% der insgesamt 2268 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00