Vermischtes

Bluttest Heidelberger Uniklinik treibt interne Aufarbeitung voran – und stellt Strafanzeige

„Bedauern die Geschehnisse“

Archivartikel

Heidelberg.Die Wirren um einen möglichen Bluttest für Brustkrebs ziehen erste juristische Folgen nach sich. Das Universitätsklinikum Heidelberg stellt Strafanzeige gegen unbekannt. Gab es ein „unlauteres Vorgehen“? Nach Angaben der Staatsanwaltschaft sollen ab kommender Woche Beschäftigte der Uniklinik befragt werden. Es soll geprüft werden, ob strafbare Handlungen vorliegen – und wer dafür

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2310 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema