Vermischtes

Gesundheit Verbraucherschützer fürchten, dass trotz Rückruf weiter schädliche Ware im Umlauf ist

Belastete Wurst – Druck auf Behörden wächst

Archivartikel

Twistetal/Köln.Nach zwei Todes- und mehreren Krankheitsfällen durch keimbelastete Wurst mahnen Verbraucherschützer, dass trotz Rückrufs weiterhin belastete Ware zum Verzehr kommen könnte. Die Organisation Foodwatch erhöhte am Wochenende den Druck auf die Behörden. Sie warf dem zuständigen Landkreis und dem Regierungspräsidium katastrophales Krisenmanagement vor. Am Sonntag legte Foodwatch mit der ultimativen

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3223 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema