Vermischtes

Kriminalität Mann rast mit Auto durch Fußgängerzone / Fünf Menschen sterben, zahlreiche werden verletzt

„Bild des Grauens“ – Trier nach Todesfahrt unter Schock

Archivartikel

Trier.Ermittler suchen nach Spuren, und auch Stunden nach der mutmaßlichen Amokfahrt von Trier sind weite Teile der Fußgängerzone mit weiß-rotem Polizei-Band abgesperrt. Wo das Auto entlang gerast sein muss, liegen an diesen grauen Dezember-Tag wahllos Dinge auf der Straße. Die Polizei spricht von fünf Toten, darunter ein neun Monate altes Kind. Die Mutter liegt verletzt im Krankenhaus. Festgenommen

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2829 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema