Vermischtes

Großbritannien

Bitcoin-Schatzsuche auf Mülldeponie

Newport.Ein Brite würde gern eine Mülldeponie auf der Suche nach einer weggeworfenen Festplatte mit Bitcoins im aktuellen Wert von rund 95 Millionen Euro umgraben lassen. Wie der 32-jährige Computer-Fachmann dem „Telegraph“ erzählte, generierte er vor mehreren Jahren 7500 Einheiten der digitalen Währung auf seinem Computer. Später schlachtete er das Gerät aus – die Festplatte landete dann 2013 versehentlich im Müll. Der verlorene Schatz wäre beim gestrigen Kurs von 15 000 Dollar rund 112,5 Millionen Dollar wert. Seine Anfrage bei der örtlichen Behörde wurde mehrfach abgelehnt. Die Müllhalde umzugraben könnte Millionen Pfund kosten, so die Stadtverwaltung. dpa