Vermischtes

Unwetter Mehr als 140 Verletzte bei Wallfahrtsort

Blitze töten zwei Kinder

Archivartikel

Zakopane.Ein beliebter Wallfahrtsort ist in Polen zum Ort einer Tragödie geworden. Vier Menschen wurden getötet und etwa 140 verletzt, als Blitze auf dem Tatra-Gipfel Giewont in ein Eisenkreuz und in Kletterketten einschlugen. Unter den Toten waren zwei Kinder, wie die Rettungskräfte am Freitag mitteilten. Einen weiteren Toten gab es auf der slowakischen Seite des Gebirges.

Auch Höhlenforscher ...


Sie sehen 34% der insgesamt 1160 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema