Vermischtes

Religion Mönche in Thailand und Kambodscha passen ihre Rituale an / Weniger Gläubige spenden

Buddhistischer Segen mit Abstand

Archivartikel

Bangkok/Phnom Penh.Sie beten hinter Plastikplanen, tragen Mundschutz, halten Abstand – die Corona-Pandemie zwingt auch buddhistische Mönche in Thailand und Kambodscha, ihre täglichen Rituale zu ändern. Doch die Maßnahmen unterscheiden sich in den beiden mehrheitlich buddhistischen Ländern, wie Mönche berichten.

In die Tempel kämen weniger Gläubige, um Almosen zu spenden, erzählt Mönch Phra Surasak

...

Sie sehen 27% der insgesamt 1427 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema