Vermischtes

Tag der Freundschaft Auch in Literatur und Film gibt es eine ganze Reihe von unzertrennlichen Pärchen

„Das Beste, was es gibt auf der Welt“

Berlin.Manch eine beginnt schon im Sandkasten und hält ein Leben lang, für manch andere braucht es nur seltenen Kontakt. So unterschiedlich Freundschaften auch sein mögen – der Tag der Freundschaft (30. Juli) gibt Gelegenheit, sie zu würdigen.

Die Drei von der Tankstelle

„Ein Freund, ein guter Freund“: Ein Marschlied aus der Tonfilm-Operette „Die Drei von der Tankstelle“ von 1930 wird zum großen Hit. In „Ein Freund, ein guter Freund“ geht es um den Wert von Freundschaft: „Das ist das Beste, was es gibt auf der Welt“. Eine Freundschaft bleibe, selbst „wenn die ganze Welt zusammenfällt“. Es ist einer der bekanntesten Titel der Comedian Harmonists.

Kohl und Mitterrand

Neben ihren Verdiensten um die deutsch-französische Versöhnung verband den französischen Staatspräsidenten Francois Mitterrand und den Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) auch privat eine enge Freundschaft. Kohl setzte Mitterrand einst eines seiner Leibgerichte – Saumagen – vor und soll gesagt haben: aufessen, sonst bekomme der Franzose das Saarland zurück.

Poldi und Schweini

Einklang bis zum Schluss: Für den Abschied des jeweils anderen aus der Nationalmannschaft wählten die Fußballer Bastian Schweinsteiger (Schweini) und Lukas Podolski (Poldi) dieselben Worte: „Uns verbindet seit Jahren eine Freundschaft, wie es sie nicht oft gibt im Leben“, schreiben die beiden 2016 und 2017.

Die Maus und der Elefant

„Trööööt“ macht der kleine blaue Elefant, und die Maus klimpert mit ihren großen Augen: Obwohl sie nicht dieselbe Sprache sprechen und sich nur mit Blicken und Gesten verständigen, sind die beiden seit 45 Jahren unzertrennliche Freunde und lösen gemeinsam ein Problem nach dem anderen in der „Sendung mit der Maus“.

Schillers „Bürgschaft“

Es ist die vielleicht wichtigste Ballade von Treue und Freundschaft. In Friedrich Schillers „Die Bürgschaft“ (1799) verurteilt ein Tyrann den Möros zum Tod. Dieser bittet um drei Tage Zeit, um seine Schwester noch zu verheiraten. Er hinterlässt seinen besten Freund als Bürgen, der hingerichtet wird, sollte Möros nicht pünktlich zurück sein. Trotz allerlei Unwägbarkeiten steht Möros in letzter Minute vor dem Herrscher. Der Tyrann ist so gerührt, dass er ihn begnadigt und um Freundschaft bittet: „Ich sei, gewährt mir die Bitte, in eurem Bunde der Dritte.“

„How I met Your Mother“

In der US-TV-Serie sucht Ted seine Traumfrau. Auf dem Weg dahin kann er sich immer auf seine vier Freunde Marshall, Lily, Barney und Robin verlassen. Selbst Liebesbeziehungen untereinander verkraftet die Truppe. Fixpunkt der unterschiedlichen Charaktere: die New Yorker Stammkneipe „MacLaren’s“.

Schröder und Putin

Die Freundschaft von Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) mit Vladimir Putin geht weit über die politische Ebene hinaus: Zu seinem 60. Geburtstag lud Schröder Putin nach Hannover ein. Seinen 70. Geburtstag feierte der Niedersachse dann mit Putin in St. Petersburg – einschließlich inniger Umarmung.

„Ziemlich beste Freunde“

„Wir müssen pragmatisch denken“, sagt der gelähmte Geschäftsmann Philippe zu seinem Pfleger Driss, als dieser es ablehnt, ihn mit einem Kastenwagen samt Rollstuhlaufkleber zu fahren. Driss pfeift auf den Pragmatismus und brettert mit Philippe stattdessen in einer teuren Limousine vom Hof. Die Lebensfreude seines schwarzen Helfers steckt Philippe an – es entwickelt sich eine enge Freundschaft. Der Film „Ziemlich beste Freunde“ beruht auf einer wahren Geschichte. dpa

Zum Thema