Vermischtes

Hurrikan Gegenden an mexikanischer Küste evakuiert

„Delta“ trifft auf Land

Archivartikel

Cancún.Mit Wucht ist Hurrikan „Delta“ auf die Südostküste von Mexiko getroffen. Der Wirbelsturm der Kategorie zwei erreichte am Mittwochmorgen (Ortszeit) die Halbinsel Yucatán, teilten der mexikanische Wetterdienst und das Nationale Hurrikan-Zentrum der USA mit. „Delta“ traf bei Puerto Morelos rund 35 Kilometer südlich des Urlaubsorts Cancún auf Land. Es wurde vor starken Winden und lebensbedrohlichen Sturmfluten gewarnt. Besonders bedrohte Gegenden wurden evakuiert. Mexikos Präsident Andrés Manuel López Obrador kündigte den Einsatz von 5000 Soldaten zum Katastrophenschutz an.

Der Sturm war am Dienstag über dem Karibischen Meer als Hurrikan der zweithöchsten Stufe vier an den Cayman-Inseln vorbeigezogen, er schwächte sich laut Hurrikan-Zentrum aber auf Kategorie zwei ab. Seine Winde erreichten Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 175 Kilometern pro Stunde.

In dem Gebiet im Nordosten Yucatáns, über das „Delta“ den Vorhersagen zufolge nun hinwegziehen dürfte, liegen Urlaubsorte wie Cancún, Cozumel oder Tulum. Nach Behördenangaben hielten sich im dortigen Bundesstaat Quintana Roo rund 40 000 Touristen auf.

Auch für Kuba und die Cayman-Inseln wurde für die kommenden Tage starker Regen vorhergesagt. Am Freitag dürfte sich der Hurrikan dem nördlichen Golf – und damit der US-Küste – nähern. dpa

Zum Thema