Vermischtes

Tourismus Regierung des Bundesstaates Western Australia lehnt längere Duldung von Kreuzfahrtschiff mit Corona-Infizierten ab

Die „Artania“ muss Australien verlassen

Archivartikel

Canberra.Nach Coronavirus-Fällen auf einem Kreuzfahrtschiff mit überwiegend deutschen Passagieren vor Australien fordern die dortigen Behörden eine rasche Abreise des Luxusliners. Der Regierungschef des Bundesstaats Western Australia, Mark McGowan, sagte am Mittwoch, er wolle nicht, dass die „Artania“ andere Schiffe anziehe, nur weil sie im Hafen von Fremantle habe anlegen dürfen. Sie müsse schleunigst

...

Sie sehen 28% der insgesamt 1468 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema