Vermischtes

Loveparade-Prozess Richter stellt Verfahren gegen sieben Angeklagte ein / Vater eines Opfers verärgert

„Die Schuld liegt bei der Stadt Duisburg“

Archivartikel

Düsseldorf.So wollte Klaus-Peter Mogendorf sich nicht abspeisen lassen. Schließlich geht es um den Tod seines Sohnes Eike bei der Loveparade in Duisburg 2010. Deswegen ergreift der 62-Jährige gestern im Prozess um das tödliche Gedränge mit 21 Toten das Wort. Sollen die möglichen Verantwortlichen am Tod seines Sohnes ohne Strafe davonkommen? Das Gericht wird wenig später das Verfahren gegen die meisten

...

Sie sehen 21% der insgesamt 1896 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema