Vermischtes

Israel 75 Hektar Wald- und Agrarfläche sind in vielen Gebieten verbrannt / Über 700 Wohnungen in Haifa beschädigt

Eine der schlimmsten Katastrophen

Archivartikel

JERUSALEM.Es waren dramatische Stunden, die die Bewohner von Beit Meir, einem Dorf in den bewaldeten Hügeln westlich von Jerusalem, in der Nacht zum Freitag verbrachten. Die Brände, die seit nunmehr drei Tagen in vielen Teilen Israels wüten, krochen immer näher an ihr Moschav, ihre Agrargenossenschaft, heran. Die Angst ging um, dass die Flammen die einzige Zufahrtsstraße blockieren könnten. Die Gefahr,

...
Sie sehen 17% der insgesamt 2464 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00