Vermischtes

Klima Forscher stellen neue Hochrechnung vor – und kommen zu erschreckenden Ergebnissen

Eis der Antarktis schmilzt rasant

Archivartikel

Leeds.Die Antarktis verliert einer Hochrechnung zufolge zunehmend an Eis. Waren es von 1992 bis 2012 durchschnittlich etwa 76 Milliarden Tonnen pro Jahr, lag das Mittel zwischen 2012 und 2017 bei 219 Milliarden Tonnen jährlich – fast dreimal so viel. Insgesamt ließ das schmelzende Eis der Antarktis den weltweiten Meeresspiegel zwischen 1992 und 2017 um 7,6 Millimeter steigen. Diese Zahlen stellt ein

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2991 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00