Vermischtes

Kriminalität Nach Tod eines dreijährigen Kindes in einer Kita steht eine 25-jährige Erzieherin unter Mordverdacht

Ermittler gehen von weiteren Fällen aus

Archivartikel

Mönchengladbach/Viersen.Ein Alptraum: Eltern wähnten ihre Kinder in der Kita in guten Händen. Aber tatsächlich waren ihre Kleinen in großer Gefahr. Bei den Ermittlungen wegen Mordes gegen eine verdächtige Erzieherin sind die Behörden am Niederrhein auf weitere Vorfälle in drei früheren Kindergärten der 25-Jährigen gestoßen. Anders als die kleine Greta in Viersen überlebten andere Kinder – auch wenn ein Junge

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2794 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema