Vermischtes

Prozess Frau soll Dreijährige im Kindergarten getötet haben

Erzieherin vor Gericht

Mönchengladbach.Wegen Mordes an der drei Jahre alten Greta und Misshandlung von Kindergartenkindern in acht weiteren Fällen steht seit Dienstag eine Erzieherin vor Gericht. Die 25 Jahre alte Deutsche ist in Mönchengladbach angeklagt, dem Mädchen im April dieses Jahres in einer Kita in Viersen am Niederrhein den Brustkorb bis zum Atemstillstand zusammengedrückt zu haben. Das Kind starb später im Krankenhaus. Der Frau werden die Ermordung von Greta sowie die Misshandlung von Schutzbefohlenen in acht weiteren Fällen zur Last gelegt. Denn schon in anderen Kitas in Krefeld, Kempen und Tönisvorst soll sie Kindern den Brustkorb fest zusammengepresst und sie damit in Lebensgefahr gebracht haben.

Das Motiv für die Taten ist unklar. Bisher hat die Angeklagte die Aussage verweigert, doch für die nächste Sitzung am Donnerstag haben ihre Anwälte eine Erklärung angekündigt. Das Landgericht will in dem Verfahren mehr als 20 Zeugen hören. Bis März sind insgesamt 19 Verhandlungstage geplant. dpa

Zum Thema