Vermischtes

Alpinismus Amerikaner stirbt am höchsten Berg der Welt / Viele Todesfälle durch Stau am Gipfel

Everest fordert weiteres Opfer

Archivartikel

Kathmandu.Am höchsten Berg der Welt ist erneut ein Bergsteiger ums Leben gekommen. Die Familie des Amerikaners gab den Tod des 62-Jährigen während des Abstiegs vom 8848 Meter hohen Mount Everest bekannt, berichtete die Zeitung „Denver Post“. Damit sind in dieser Saison am Mount Everest elf Bergsteiger gestorben. Weitere zehn verloren ihr Leben am Lhotse, dem Annapurna und anderen 8000er-Bergen im

...

Sie sehen 41% der insgesamt 970 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema