Vermischtes

Prozessauftakt In der Großbäckerei Müller-Brot wurden Mäuse, Schaben und Maden gefunden

Ex-Manager vor Gericht

Archivartikel

Landshut.Richter Alfons Gmelch will zu Beginn des Ekel-Prozesses um die Großbäckerei die Anspannung bei den Angeklagten lösen. Der Vorsitzende der Wirtschaftsstrafkammer am Landgericht Landshut sagt zu dem ehemaligen Haupteigentümer von Müller-Brot mit Blick auf dessen Wohnort Syke in Norddeutschland: "Sie hatten aber eine weite Anreise." Der 69-Jährige antwortet pampig: "Ja. Das ist aber hier nicht

...
Sie sehen 18% der insgesamt 2293 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00