Vermischtes

Prozessauftakt In der Großbäckerei Müller-Brot wurden Mäuse, Schaben und Maden gefunden

Ex-Manager vor Gericht

Archivartikel

Landshut.Richter Alfons Gmelch will zu Beginn des Ekel-Prozesses um die Großbäckerei die Anspannung bei den Angeklagten lösen. Der Vorsitzende der Wirtschaftsstrafkammer am Landgericht Landshut sagt zu dem ehemaligen Haupteigentümer von Müller-Brot mit Blick auf dessen Wohnort Syke in Norddeutschland: "Sie hatten aber eine weite Anreise." Der 69-Jährige antwortet pampig: "Ja. Das ist aber hier nicht

...
Sie sehen 18% der insgesamt 2293 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00