Vermischtes

Unglück Weiteres Todesopfer nach Einsturz bei FC Twente

Experten forschen nach den Ursachen

Archivartikel

Enschede/Gelsenkirchen.Nach dem Einsturz eines Tribünendachs im Fußballstadion des niederländischen Vizemeisters und Pokalsiegers FC Twente in Enschede hat es ein zweites Todesopfer gegeben. Einer der 15 Verletzten sei im Krankenhaus gestorben, teilte die Gemeinde Enschede gestern mit. Am Unglücksort war bereits am Donnerstag ein 31 Jahre alter Bauarbeiter ums Leben gekommen. Experten prüfen, ob Fahrlässigkeit oder

...
Sie sehen 32% der insgesamt 1261 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00