Vermischtes

Medien Soziale Netzwerke bestimmen alle Bereiche unseres Alltags – nun muss sich die Technologie dem Trend anpassen, sagt ein Mannheimer Medienwissenschaftler

Facebook, Instagram und Co. künftig auch ohne Handy?

Archivartikel

Innerhalb kürzester Zeit haben sich soziale Medien in alle Bereiche unseres Lebens geschlichen. „Dieser Trend wird sich vermutlich auch nicht umkehren, sondern eher intensivieren“, meint Peter Vorderer, Medienwissenschaftler an der Uni Mannheim. Er glaubt sogar, dass künftig nicht mal ein Handy notwendig sein wird, um überall online zu sein.

Mannheim.Soziale Netzwerke treffen den Nerv der Menschen, was ihre schnelle Entwicklung begünstigt. „Sie bedienen zum Beispiel das grundlegende Bedürfnis, nicht alleine, sondern mit anderen in Verbindung zu sein. Oder das ebenso basale Bedürfnis nach Information beziehungsweise nach Antworten auf Fragen, die sich ständig stellen“, zählt Vorderer auf. „Ich muss nur wenige Jahre zurückdenken, da musste

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4807 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema