Vermischtes

Facebook

"Falsche" Kate war gar nicht falsch

Archivartikel

London.Eine junge Krankenpflegerin namens Kate Middleton ist beim Internet-Netzwerk Facebook rausgeflogen - weil das Unternehmen vermutete, sie wolle sich fälschlich als die künftige Prinzessin ausgeben. Dabei handelt es sich nur um eine Namensvetterin der Braut, die am 29. April ihren Prinzen heiraten wird, berichteten gestern britische Zeitungen. Kate Middleton II. ist jetzt sauer. Sie wollte über

...
Sie sehen 63% der insgesamt 640 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00