Vermischtes

Ehrenmord: Vater, Bruder und ein Bekannter sollen 20-Jährige getötet haben

Familie will sich nicht äußern

Archivartikel

Kleve. Ein 49-jähriger Kurde hat gestern in Kleve bestritten, seine eigene Tochter der Familienehre wegen ermordet zu haben. Die gegen ihn erhobenen Vorwürfe träfen nicht zu, ließ der Vater von zehn Kindern über seinen Verteidiger beim Prozessauftakt vor dem Landgericht erklären. Die Mitangeklagten, der Bruder des Opfers und ein Bekannter der Familie, schwiegen zu den Vorwürfen. Das Trio ist

...
Sie sehen 21% der insgesamt 1988 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00